logo
linie
   

  

INFOLinie

Vierter Denkmalsalon
20. April 2016 in Kiel

linie
   
KONTAKT
 
E-Mail: info@denkmalsalon-sh.de

Dr. Bernd Brandes-Druba
Tel. 0431/5335-0

Dipl.-Ing. Barbara von Campe
Tel. 0170 270 38 44

 

  

INFO

nach oben
Dritter DenkmalSalon Schleswig-Holstein

Montag, 18. Mai 2015

Kunstverein Haus 8 e. V. | Atelierhaus im Anscharpark
Heiligendammer Str. 15 / Weimarer Straße
24106 Kiel-Wik

  Haus 8 | Anscharpark Kiel-Wik  
 

  
"Worin besteht der Mehrwert von Denkmalen für Touristiker?"

Der Tourismus zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land. Er ist Umsatzbringer, Einkommensgarant und Beschäftigungsmotor. Vor diesem Hintergrund will die aktuelle Tourismusstrategie Schleswig-Holsteins den Tourismus im Land voranbringen und alle Akteure zur Mitwirkung motivieren. Image, Marke und Marketing des Urlausreiseziels Schleswig-Holstein sollen gestärkt werden.
Welche Rolle spielen dabei Boden- und Baudenkmale als Kulturerbe Schleswig-Holsteins und Zeugen historischer Ereignisse? Haben sie eine Bedeutung für den Tourismus? Wirken sie als wirtschaftlicher Standortfaktor? Stärken sie Schleswig-Holsteins Image? Die 2014 vom Ministerium für Justiz, Kultur und Europa veröffentlichten Kulturperspektiven formulieren die Notwendigkeit, Schnittstellen zwischen Kultur und Tourismus konkreter und umfassender zu entwickeln.
Wir freuen uns auf einen Impuls für den weiteren Dialog durch den Vortrag von Frau Dr. Pröbstle, die im Rahmen ihrer Dissertation Kulturtouristen typologisiert hat. Sie entwirft ein differenziertes Bild der kulturtouristischen Nachfrage in Deutschland und bietet Kultur- und Tourismusakteuren eine Orientierungshilfe für strategische und operative Entscheidungen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion werden schleswig-holsteinische Experten aus den Bereichen Kulturpolitik, Denkmalpflege, Archäologie, Landesgeschichte und Tourismus auf die Frage antworten, welchen Mehrwert Denkmale für Touristiker haben könnten und welche Perspektiven sich daraus entwickeln lassen.

PROGRAMM (PDF) | Medieninformation (PDF)

Dr. Bernd Brandes-Druba       Barbara von Campe     

Kieler Nachrichten v. 20. Mai 2015 | Konrad Bockemühl | Kultourismus: Was für Typen (PDF)

 

PROGRAMM

Teske Grusswort für den Hausherren
Klaus Teske 
Vorstand Stiftung Drachensee, Kiel
Knüpp Begrüssung
Helmut Knüpp
Vorstand Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V, Kiel
Spoorendonk Grusswort
Ministerin Anke Spoorendonk
Ministerium für Justiz, Kultur und Europa, Kiel
Pröbstle Impulsvortrag
„Kulturtouristen – Eine Typologie“
Dr. Yvonne Pröbstle
Agentur – Kulturgold, Stuttgart

 

  
PODIUMSDISKUSSION

"Worin besteht der Mehrwert von
Denkmalen für Touristiker?"

Podium

Es diskutierten:

Auge Prof. Dr. Oliver Auge
Lehrstuhl für Regionalgeschichte, Christian-Albrechts Universität zu Kiel
von Campe Moderation: Barbara v. Campe
Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V.  Flintbek
Pröbstle Dr. Yvonne Pröbstle
Agentur Kulturgold Stuttgart

Spoorendonk

Ministerin Anke Spoorendonk
Ministerium für Justiz, Kultur und Europa, Kiel
Gastager Andrea Gastager
Geschäftsführerin, TA.SH Kiel
Wanger Uwe Wanger
Geschäftsführer Kiel-Marketing- GmbH Kiel
Ickerodt Dr. Ulf Ickerodt
stellvertr.  wissenschaftl. Leiter Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein
   
Gespräch Publikum Mitarbeiterin
Impression
   
Biel Schlusswort
Dr. Jörn Biel
Vorstand Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V, Kiel



Fotos: © Imke Lüders

 

   

Fotos © Imke Lüders

   
Linie
Gut Noer Friedrichstadt Herrenhaus Drült Gut Hörst
Linie
© 2013 DenkmalSalon Schleswig-Holstein zurück   Bildleiste   vor Impressum